Chili sin carne

Chili sin carne ist ja so ein Klassiker aus der schnellen Küche bzw. etwas für den Tiefkühlvorrat für die Tage, an denen man keine Zeit zum Kochen hat oder keine Ideen. Außerdem hat Chili sin carne etwas von Kartoffelsalat, die meisten Menschen haben „ihr“ persönliches Spezialrezept. Ich stelle Euch heute einmal meines vor.

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 – 3 EL Pflanzenöl (ich nehme meist Olivenöl)
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • Sojaschnetzel oder fertiges „Sojahack“ es sollte ungefähr 250 g entsprechen
  • Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, süßes Paprikapulver, Chiliflocken
  • 4 – 5 Tomaten
  • 1 Paprika (fürs Auge wäre eine grüne Paprika schön)
  • 1 kleines Glas Kidneybohnen
  • 1 kleines Glas Mais
  • 8 Weizentortillas
  • geriebener Käse
  • Sour Cream

Für die vegane Variante können der geriebene Käse und die Sour Cream durch vegane Produkte ersetzt werden bzw. es schmeckt auch gut ohne diese Zutaten als Wrap.

Anleitung:

  1. 2 bis 3 Esslöffel Pflanzenöl in einer etwas größeren Pfanne erhitzen und die Frühlingszwiebeln in kleine Ringe schneiden und im heißen Öl circa 5 Minuten andünsten.

2. Sojaschnetzel bzw. Sojahack hinzufügen und mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, süßem Paprikapulver und Chiliflocken würzen und anbraten.

3. Die Tomaten klein schneiden und zum angebratenen Sojahack. Die Tomaten ungefähr 8 Minuten bei mittlerer mit ungefähr 200 ml Wasser köcheln lassen.

4. In der Zwischenzeit die Paprika (welche Farbe auch immer) in kleine Stücke schneiden und die Kidneybohnen und den Mais in einem Sieb abwaschen. Dann werden die Paprikastücke hinzugegeben, um ungefähr 5 Minuten bei mittlerer Hitze mit den anderen Zutaten zu köcheln.

5. Als nächstes kommen die Kidneybohnen hinzu.

6. Dann wird noch der Mais hinzu gegeben und alles noch ungefähr 5 weitere Minuten bei mittlerer Hitze erwärmt.

7. Dann noch nach Geschmack nachwürzen und auf eine vorgewärmte Weizentortilla mit ein bisschen geriebenem Käse geben und einrollen. Wer mag, kann noch einen Klecks Sour Cream hinzugeben. Die vegane Variante wäre dann mit veganem Käse- und Sour Cream Ersatz oder ganz einfach nur als Wrap.

Es geht auch ganz einfach mit Reis oder frischem Weißbrot, jeder wie er mag!

2 Gedanken zu “Chili sin carne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s