Trainingswoche 2 – von Null auf 42,195 km in 356 Tagen

Die erste Trainingswoche ist vergangen und die olle Uhr konnte noch keine Veränderung meines Trainingszustands ermitteln, dann bin ich gespannt, was sie nach der zweiten Woche zu vermelden hat. In dieser Woche ist nicht nur die Rückkehr vom Home Office ins Büro geplant, sondern auch ein leichter Laufeinstieg – mit strengen Auflagen, um eine Überlastung zu vermeiden.

Montag, 04.05.2020

Nach dem gestrigen Höhenmetersammeln habe ich leichten Muskelkater, deshalb gab es nur eine Runde Krafttraining mit Schwerpunkt auf Arme und Bauch.

Dienstag, 05.05.2020

Heute Vormittag stand die Suche nach einem neuen Rad auf dem Plan. Vielleicht ist momentan nicht der richtige Zeitpunkt, die Menschen entdecken das Radfahren neu und ich erwarte Beratung! Laden Nummer 2 rechne ich hoch an, nicht direkt zu den E-Bikes geschickt worden zu sein. Das war es dann aber auch schon. Nachmittags gab es dann den ersehnten 1. Testlauf. 10 Minuten Gehen, 5 Minuten Laufen, 2 Minuten Gehen, 5 Minuten Laufen und 10 Minuten Gehen und keine Schmerzen. Fortsetzung eindeutig erwünscht, aber mit Pause bzw. Alternativtraining. Dieses Gefühl beim Laufen ist schon ziemlich gut!

Lieblingshose

Mittwoch, 06.05.2020

Heute stand ein Spaziergang an. Die Kinder sind Inliner gefahren und ich bin in der Zeit ins Städtchen spaziert, um ein Buch im Buchladen abzuholen. Insgesamt 6 km und danach noch Krafttraining mit ein paar Übungen, die mir der Physio für meinen Fuß mitgegeben hatte.

Donnerstag, 07.05.2020

Unfreiwilliger Ruhetag, es stand soviel auf meinem Zettel, da wäre Sport nicht Entspannung gewesen, sondern Stress und so soll es für mich nicht sein.

Freitag, 08.05.2020

War der Donnerstag schon anstrengend, konnte der Freitag noch einmal nachlegen. Kein Sport.

Samstag, 09.05.2020

Ich wurde morgens wach und mir tat irgendwie der ganze Körper weh. Es wurde erst besser, am Nachmittag dann wieder schlechter, so dass ich auch diesen Tag abgehakt habe.

Sonntag, 10.05.2020

Am Sonntag habe ich mich zum Glück schon besser gefühlt, aber auch noch nicht so richtig. So habe ich den Tag genutzt, um zu lesen und mich zu entspannen, vielleicht war es ja genau das, was mein Körper wollte.

Fazit:

Der erste Laufversuch hat geklappt und ich bin guter Dinge, dass es weitergeht damit. Nicht so gut hat mir die zweite Wochenhälfte gefallen, da ich absolut gar keinen Sport gemacht habe. Auch wenn ich mich nicht ärgern möchte, ärgere ich mich schon ein bisschen. Möge die nächste Woche wieder besser laufen.

2 Gedanken zu “Trainingswoche 2 – von Null auf 42,195 km in 356 Tagen

    • Atoemchen macht Sport und mehr schreibt:

      Vielen Dank! Dieses Mal hatte ich schon ein bisschen schlechte Laune deswegen, aber manchmal geht es nicht.
      Die Suche nach dem Fahrrad zieht sich ein bisschen, da ganz Deutschland gerade Fahrräder kauft und ich auch versuche, zu den Zeiten ins Fahrradgeschäft zu gehen, wo nicht so viele Menschen unterwegs sind. Es soll ein Trekkingbike oder ein Crossbike werden, das kommt meinem Nutzungsverhalten am nächsten.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s